13 Fakten über Kakao, die wir dir schon immer mal sagen wollten

https://www.flickr.com/photos/thart2009/13949434695

Photo: thart2009

Nein, also echter Kakao ist nicht das, was du in dieser bunten Tüte mit dem Hasen darauf findest. Da ist vor allem Zucker mit Milchpulver und und und drin. Und etwas Kakao. Aber warum erzählen wir ausgerechnet dir das? Du weißt das ja. Aber ganz bestimmt nicht diejenigen, denen du folgende Facts bei der erstbesten passenden Gelegenheit auf die Nase binden kannst.

1. Der lateinische Name für den Kakaobaum heißt unter uns Botanikern: Theobroma cacao. Er gehört zur Familie der Malvengewächse.

2. Die zirka 20 verschiedenen Arten des Kakaobaums sind in den Tropenregionen Lateinamerikas heimisch.

3. Es gibt 3 grundsätzliche Arten des Kakaobaumes: Die einheimische Sorte „Forastero“, die fremde Sorte „Criollo“ sowie die Hybridsorte aus beiden, genannt: „Trinatorio“.

4. Falls du dich in Lateinamerika auf die Suche machen willst: Kakaobäume stehen meist im Schatten größerer Bäume, wie Mango- oder Papayabäume, da sie direktes Sonnenlicht nicht so gut vertragen.

5. Wie bei den meisten Pflanzen hängt der Geschmack der Kakaobohnen von der Bodenbeschaffenheit ab.

6. Es dauert gut 3 bis 5 Jahre, bevor ein Kakaobaum Früchte trägt.

7. Die Jahresernte eines Kakaobaumes beläuft sich auf rund 1000 Kakaobohnen, eine Menge, aus der im Durchschnitt 4 Tafeln Schokolade gemacht werden können.

8. Die Kakaoproduktion ist zum größten Teil immer noch reine Handarbeit, vom Anpflanzen bis zur Ernte, vom Fermentieren bis zum Trocknen.

Zum Knabbern, ins Müsli oder für was auch immer: Bio Kakao Nibs von HANOJU, gibt’s hier.

9. Heutzutage kommen über 70 Prozent der weltweiten Kakao-Produktion aus West Africa. Spitzenreiter ist die Elfenbeinküste, gefolgt von Ghana und Indonesien.

10. Wo wird die meiste Schokolade pro Kopf vernascht? Richtig, in Großbritannien, nämlich rund 12 kg pro Kopf und Jahr.

11. Der Hafen von Amsterdam ist der größte Umschlagplatz für Kakaoprodukte, mit täglich mehr als einer halben Million Tonnen Kakao!

12. Das Wort „Schokolade“ haben die Azteken in Mexiko erfunden; so nannten sie das bittere „Kakaowasser“: xocólatl [ʃokolaːtɬ], also: shuck-O-lahtl (xócoc: ‚bitter‘; atl: ‚Wasser‘)

13. Die Mars Incorporated produziert nicht nur den berühmten Mars-Riegel, sondern auch Milky Way, Snickers, Twix, M&M’s und Bounty, aber auch Uncle Ben’s Reis und jede Menge Tierfutter, wie z.B. Pedigree, Whiskas, Frolic, Kitekat, Sheba, Cesar und Trill. Will noch einer sagen, man hätte im Laden keine Auswahl…

Photo: card karma

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *